Diözesen vertrauen auf Inventory Manager

Nach der Diözese Innsbruck hat sich auch die Diözese Graz-Seckau sowie die Diözese Feldkirch für die neue Anwendung zur Liegenschaftsverwaltung entschieden.

Die Liegenschaftsverwaltung in der Diözese Innsbruck wurde auf rmDATA Inventory Manager (IM) aktualisiert. Alle eigenen Liegenschaften und jene der verwalteten Pfarren werden in IM geführt und detailliert aktuell gehalten. „Wir sind mit der Umstellung sehr zufrieden, es ist sehr übersichtlich und angenehm mit dem Inventory Manager zu arbeiten“, ist Frau Dr. Hepperger überzeugt.

Fristen verwalten

Besonders wichtig ist es, Fristen und Fälligkeiten im Blick zu behalten und Termine bei laufenden Verträgen nicht zu übersehen. „Dieses Aufgaben-Management ist direkt in Inventory Manager integriert und für uns in der Diözese sehr nützlich“, fasst Hepperger zusammen. Die einfache Bedienung für alle Anwendergruppen und die Möglichkeit die Software als Web-Produkt zu nutzen sieht sie als die großen Vorteile. 

Datenmigration in Graz Seckau

Die Liegenschaftsverwaltung der Diözese Graz Seckau vertraut bereits seit vielen Jahren auf Software-Unterstützung aus dem Hause rmDATA. Die bisherige Lösung für Grundstücksverwaltung und Grundevidenz wird ebenfalls auf rmDATA Inventory Manager migriert und in der Anwendung vereinfacht. Gegen Ende des Jahres soll das Projekt abgeschlossen und das neue System im Bischöflichen Ordinariat Graz Seckau einsatzbereit sein. Mehr erfahren...

Auch die Diözese Feldkirch im Westen des Landes hat die moderne Lösung von rmDATA für die Liegenschaftsverwaltung beauftragt. Die Projektumsetzung startet in Kürze.


rmDATA Kontakt

Technologiezentrum Pinkafeld
Industriestraße 6
7423 Pinkafeld, Österreich
Tel +43 3357 43 333
Fax +43 3357 43 333-76
E-Mail office@rmdata.info
Nach oben