Neue Version GeoDesktop 2018.1

Mittwoch, 25. April 2018

Das effiziente GIS rmDATA GeoDesktop steht in einer aktuellen Version 2018.1 am rmDATA Support Center zum Download zur Verfügung.

Die neue Versionsnummer sowie das neue Oberflächendesign zeigen, dass wir die Anwendung und Installation stets vereinfachen. rmDATA GeoDesktop wird kontinuierlich weiterentwickelt, Verbesserungsvorschläge von Anwendern eingearbeitet und aktuelle Normen und Anforderungen in Modulen und Fachschalen umgesetzt.

 

Fachschale Inventory Manager Connector

rmDATA Inventory Manager ist die passende Lösung zur Verwaltung Ihrer Infrastruktur-Anlagen und Liegenschaften. Mit dem Inventory Manager Connector verbinden Sie diese Daten mit den grafischen Objekten von GeoDesktop. Ihre Vorteile:

  • Beauskunften: Anzeige der Informationen aus Inventory Manager über Auswahl in der Grafik von GeoDesktop
  • Suche nach Informationen und Anzeige der grafischen Objekte
  • Bearbeiten: Erstellen und Ändern von Grafikobjekten, Verbinden mit den Informationen aus Inventory Manager sowie Bearbeiten der Sachdaten aus Inventory Manager

 

Grafik unten: Digitaler Leitungskataster im GIS mit den Sachdaten aus Inventory Manager

Zoom

Skripts für individuelle Anforderungen

Skripts können direkt beim Einfügen von Objekten über den Objektmanager automatisch gestartet werden. Somit lassen sich unterschiedliche Anforderungen je nach eingefügtem Objekttyp realisieren.

 

Verbesserungen beim Konstruieren

Konstruktionsmethode Stationierung: Punkte können über das Verfolgen von Linienzügen und Angabe einer Stationierung in die Grafik eingesetzt werden.

 

Flächen können auch als Kreisflächen eingefügt werden. Im Kontextmenü des Objektmanagers steht der neue Befehl "Kreisfläche konstruieren" zur Verfügung (siehe Grafik unten).

 

Information zu Segmenten und Koordinaten von Texten und Linienzugsymbolen: Bei Linienzügen und Flächen werden Informationen zu den Stützpunkten und Segmenten in den Objekteigenschaften ausgegeben. Bei Linienzugsymbolen und Texten werden die Koordinaten des Einfügepunktes in den Objekteigenschaften ausgegeben.

Erweiterung Projektgebiete

Projektgebiete können bei Bedarf nach der Übernahme der Daten gelöscht oder erhalten bleiben. Dadurch bleiben die Informationen zum Projektgebiet (Größe, Gruppen, Attribute) erhalten.

Zu Projektgebieten können benutzerspezifische Attribute konfiguriert werden. Damit lassen sich beliebige weitere Informationen zum jeweiligen Projektgebiet speichern.

 

Beim Anlegen eines Projektgebietes kann auch ein thematischer Filter definiert werden. Dadurch werden nur Objekte aus dem Filter geladen und es können nur diese editiert werden. Projektgebiete mit unterschiedlichen thematischen Filtern können sich geometrisch auch überschneiden.

 

Weitere Verbesserungen der aktuellen Version finden Sie als Wartungs- bzw. Servicevertragsnehmer im rmDATA Support Center. Dort können Sie ab sofort die Version 2018.1 von rmDATA GeoDesktop downloaden.


Top