Planung und Dokumentation von FTTH-Netzen

Freitag, 23. Juni 2017

Mit dem Breitband bis ins Wohnzimmer: rmDATA Geoinformation hat viel Erfahrung im Bereich Planung und Dokumentation von Kabel-TV- und Telekommunikations-Netzen.

Der FTTH Ausbau geht in Österreich voran. Das wichtigste dabei: eine professionelle Planung und gute Dokumentation. Bei einer speziellen Tagung zum ThemaPlanung und Dokumentation von FTTH Netzen am 20.6. in St. Pölten waren zahlreiche Experten geladen, um über den Breitbandausbau zu diskutieren. Die Teilnehmer erfuhren, wie es nach dem Masterplan weitergeht, welche Tools sie bei der Planung unterstützen und woher sie die notwendigen Daten bekommen.

 

Im Rahmen dieser Veranstaltung informierte auch Dr. Martin Galanda, Vertriebsleiter von rmDATA Geoinformation, über die rmDATA GIS-Lösungen und die „Top-5 Geodaten für die Planung und Dokumentation von FTTH Netzen.“ Denn seit 20 Jahren beschäftigen sich die Experten von rmDATA Geoinformation intensiv mit dem Thema GIS für Leitungsbetreiber. Große und kleine Telekommunikations-/Kabel-TV-Unternehmen sind langjährigen Kunden.

Effizientes GIS für Leitungsbetreiber

Mit dem GIS von rmDATA sind Anwender für den Netzausbau optimal vorbereitet: Von der Grobplanung optional auch mit Optimierungsverfahren über Detailplanung bis zum Bau. Einfache Bedienung, aussagekräftige Ergebnisse und rasche Abwicklung zählen zu den Prämissen von rmDATA-Lösungen. Mit der GIS-Software dokumentieren Betreiber aber auch lückenlos ihr Leitungsnetz: Auch hier reicht der Bogen von der Vermessung über „As-built“-Dokumentation bis zum Dokumentieren von Störungen.

 

Bilder oben: Interessiertes Publikum bei der Veranstaltung zum Thema Breitbandausbau, oben rechts: Dr. Martin Galanda präsentiert die top 5 Geodaten für die Planung und Dokumentation von FTTH-Netzen aus rmDATA-Sicht © CMG-AE

Rechts: Rasche Abwicklung des Netzausbaus zählen zu den Prämissen von rmDATA-Lösungen © P. Haberberger, istockphoto.com


Top