Rascher Überblick über Forstbesitz

Mittwoch, 07. Dezember 2016

Die Fürstlich Schaumburg Lippische Forstverwaltung nutzt die GIS-Software rmDATA GeoDesktop für ihre waldwirtschaftlichen Anwendungen.

Grundlage der Forstwirtschaft bei Schaumburg Lippe in Steyerling ist eine 10-Jahresplanung. Dieses Operat wird mit den vorhandenen Daten in der GIS-Software rmDATA GeoDesktop verknüpft. Alle weiteren für die Bewirtschaftung relevanten Daten, wie Laserscan, Maßnahmenplanung, Aufforstungsplanung etc. sind ebenfalls im GIS eingebunden. Damit verschaffen sich die Mitarbeiter der Forstverwaltung einen raschen Überblick über den 7.000 ha großen Wald- und Grundbesitz.

 

rmDATA GeoDesktop löste ein anderes GIS-Produkt ab. Michael Kornek, Leiter der Forstverwaltung meint zum Systemwechsel: „Auf der Suche nach einem neuen System, das unsere Anforderungen für den Forst abdeckt, wurden wir bei rmDATA fündig.“ Und er erläutert seine Beweggründe: „Die Software ist deutlich bedienerfreundlicher als das bisherige. Auch wenn ich das Programm nur einmal im Monat nutze, finde ich mich sofort zurecht.“

Empfehlenswert

Christian Tappler, ein Kollege der zuständig für Forst und Jagd ist, nutzt das GIS allerdings häufiger und ist ebenfalls sehr zufrieden. Denn auch das Ausdrucken von Karten oder Teilen davon funktioniert deutlich einfacher als mit der bisherigen Software.

Erst kürzlich, so der Leiter der Forstverwaltung, habe ihn ein Kollege aus Hinterstoder gefragt, ob er mit dem neuen System zufrieden ist. „Ich habe es weiterempfohlen, denn ich arbeite sehr gerne damit!“

 

Foto: Rund die Hälfte des Fürstlichen Besitzes macht der Wirtschaftswald aus, der Rest besteht aus Schutzwald und einigen Hektar Ödfläche. Außerdem befinden sich große Weideflächen und Almen im wunderschönen Steyrlinger Talschluss. © TVB Pyhrn-Priel Sulzbacher


Top