Das bessere Gesamtpaket

Es gibt zahlreiche Gründe, sich für GIS-Software von rmDATA zu entscheiden.

Ein Geoinformationssystem ist ein Werkzeug zum Erfassen, Bearbeiten und Betrachten räumlicher Daten. Es sollte in einem Ingenieurbüro, bei einem Liegenschaftsverwalter oder im Gemeindeamt genauso vorhanden sein wie das allgegenwärtige Office-Paket. Wie sonst könnte man Daten mit geografischem Bezug darstellen, abfragen oder editieren? Mit rmDATA GeoDesktop bieten wir ein GIS, das genau diese Anforderungen abdeckt; nicht mehr und nicht weniger. Keine Grid-Analysen, keine englischen Ausdrücke, keine Funktionen, die sowieso nie gebraucht werden. Wir kennen den Markt, die Spezifika in Österreich und unsere Anwender – und genau für sie haben wir unsere Produkte gemacht. Eben ein „GIS made in Austria“.

Zusammenspiel der Produkte

Eine Hand alleine klatscht nicht, heißt es so schön. Daher setzen wir auf ein perfektes Zusammenspiel unserer Produkte. Für die unterschiedlichen Anwendungen von Wasserversorgung und Abwasserent-sorgung über Gemeindethemen wie Friedhof, Verkehrszeichen oder Bäume bis zum Verwalten von Grund und Boden bieten wir spezielle Erweiterungen. Diese Fachschalen passen die GIS-Software rmDATA GeoDesktop perfekt an individuelle Anforderungen an. Das hebt uns vom Mitbewerb ab.


Mit der WebGIS-Lösung rmDATA GeoWeb als Ergänzung zu rmDATA GeoDesktop veröffentlichen Anwender Pläne im Handumdrehen als Online-Karten. Auf www.rmdatacloud.com beweisen zahlreiche Demobeispiele, dass den Ideen für interaktive Karten keine Grenzen gesetzt sind. Von der Projekt- oder Festpunkt-übersicht im Ingenieurbüro bis zur Online-Forstkarte oder Bauplatz-Übersicht in der Gemeinde – in wenigen Schritten ist das Ergebnis im Web zu sehen.

Logische Weiterentwicklung

Wir wollten aber auch ein Produkt entwickeln, das mehr kann als „nur“ GIS: wertschöpfende Prozesse abbilden, Maßnahmen für Instandhaltungen planen und dokumentieren oder Vorhersagen treffen. Mit der neuen Software für Anlagenmanagement ist uns das gelungen. rmDATA Inventory Manager fängt dort an, wo GIS nicht mehr ausreicht. Am Beispiel einer Straßenlaterne sei dies erläutert: Während im Geoinformationssystem lediglich die Lage der Laterne in Form eines Punktes mit seinen Sachdaten verspeichert ist, bietet Inventory Manager zahlreiche Möglichkeiten, die Infrastruktur umfassend zu dokumentieren. Vom Kaufvertrag mit dem kommunalen Beleuchtungsexperten als Link bis zu einer Historie mit dem jeweiligen Datum des „Glühbirnen“-Wechsels. Schnell kann der versierte Anwender in Form eines Reports herausfinden, ob das Leuchtmittel der Firma A länger hält als jenes der Firma B und das anhand sämtlicher Straßenlaternen im Gemeindegebiet. Dabei gibt die integrierte Karte stets Auskunft über die geografische Lage des Objektes.

Analog dazu können Sie sich als Leser zahlreiche weitere Anwendung von rmDATA Inventory Manager vorstellen – vom Leitungsnetz bis hin zu verteilten Liegenschaften. Wir behaupten zu Recht, mit diesem Produkt etwas Einmaliges in Österreich geschaffen zu haben.

Dienstleistung – all inclusive

GIS-Software ist wertlos, wenn Daten und Beratung fehlen. Daher bieten wir unseren Kunden in Gemeinden, Ingenieurbüros, bei Leitungsbetreibern oder Liegenschaftsverwaltern vielfältige Serviceleistungen an. Vom Bereitstellen der Software selbst (Stichwort Online-Produkte) über die Systemeinführung und Konfiguration bis zur laufenden Aktualisierung der Daten. Auch beim Erfassen oder Aufbereiten bestehender Daten unterstützen wir Sie gerne. Wir nennen das schlicht „GIS all inclusive“.

Wollen Sie die Software kaufen oder abonnieren? Sie haben die Wahlfreiheit. Nutzen Sie die Online-Produkte rmDATA GeoWeb und rmDATA Inventory Manager mit transparenten Nutzungsgebühren pro Monat oder steigen Sie bei rmDATA GeoDesktop auf das einwohnerabhängige Preismodell um – so sparen Sie einiges im Vergleich zu anderen GIS-Anbietern. Aber vergleichen Sie doch selbst, gerne rechnen wir Ihnen das vor.

Dipl.-Ing. Susanne Friedl-Steiner,
PR & Werbung, rmDATA Group

Top